Gebrauch & Pflege von Eisenpfannen

Es gibt ein paar Grundregeln die bei der Verwendung von Eisenpfannen befolgt werden sollten, damit Ihr Bratergebnis immer den gewünschten Erfolg bringt.
  1. Befolgen Sie vor dem Erstgebrauch der Pfanne die Anleitung zum korrekten "Einbrennen" der Pfanne.
  2. Eisenpfannen immer langsam mit Öl bzw. Fett aufheizen. Dazu immer die richtigen Kochfelder/Plattengrößen verwenden (Ø Pfannenboden max. 2 cm größer)! Bitte achten Sie darauf, dass die gesamte Bodenfläche der Pfanne gleichmäßig heiß werden kann. Eisenpfannen brauchen nicht die volle Leistung der Haushaltsherde ⇒ Sie sparen Energie!
  3. Nach dem Gebrauch die Pfannen niemals "fettfrei" spülen, also kein Spülmittel verwenden und nicht in die Spülmaschine geben. Nur mit etwas Küchenpapier auswischen bzw. mit heißem Wasser und Spülbürste saubermachen. Hartnäckige Verkrustungen lassen sich mit etwas Salz lösen. Nach der Reinigung gut trocknen lassen! Jetzt die noch heiße, saubere Pfanne mit etwas Öl/Speck einreiben ⇒ Sie räumen eine fettige Pfanne auf!
  4. Unsere Eisenpfannen eignen sich ideal für alle Speisen zum Braten mit Öl/Fett z.B. Bratkartoffeln, Rösti, Eierspeisen, Schnitzel, Steaks, Würstchen uvm. Sie erhalten beste Bratergebnisse, eine schöne Kruste und einen sehr guten Geschmack.
Sie sollten möglichst vermeiden:
  1. Speisen mit viel Fruchtsäuren, wie Tomaten, Wein, Essig, Zitrone etc. Dies ist nicht optimal für die Eisenpfanne und erzeugt einen metallischen Geschmack. Es ist aber nicht gesundheitsschädlich.
  2. Keine Speisen in der Pfanne aufbewahren - nur zum Braten verwenden.

Jetzt steht dem lebenslangen Einsatz Ihrer Eisenpfanne nichts mehr im Weg!
 

Guten Appetit!